ownCloud der Einstieg

By Isabelle Groschke / On / In hosting, Linux, ownCloud, Software

Die letzten Wochen habe ich, so Zeit übrig war, mich mit der owncloud beschäftigt. Dies führte dazu, das ich im laufe meines Serverumzuges beschloss, diesen Dienst in das Angebot von LinuxService & Education mit aufzunehmen.

Installation

Die Installation auf dem VHost Server war denkbar einfach dank des neuen Installers der ownCloud 8.1. Benutzernam, Passwort und die Zugangsdaten der MySql Datenbank, welch vorher angelegt werden sollte. Begnügt man sich mit LightSql, kann man auch ohne MySql Datenbank anfangen. MySql ist meiner Meinung nach aber etwas flotter unterwegs, weshalb ich mich für diesen Weg entschieden habe.

Als unser Kunde können sie sich die Installation natürlich sparen.

Dateien

Hier findet man die Dateiübersicht über die gespeicherten Dateien in der Cloud. Dateien können von der eigenen Festplatte hochgeladen werden. Ordner oder Textdokumente können hier ebenfalls erstellt werden. Mittels WebDav kann Externer Speicher, eine Dorpbox, ein entferntes FTP-Verzeichniss oder eine andere ownCloud eingebunden werden. Mann kann seine Inhalte aber auch mit anderen Teilen, indem man Freigaben erstellt. Praktisch hierbei ist das Dateien auch über einen Link geteilt werden können.

Aufgaben & Kalender

Eigentlich Aufgaben+ und Kalender+ sind zwei Apps der ownCloud, die zwar getrennt voneinander agieren, aber sehr gut zusammen passen. Die Aufgaben App ist eine ToDo Liste. Aufgaben können mit Prioritäten, Fälligkeitsdatum und einem Schieberegler der in % angibt wie viel der Aufgabe schon erfüllt ist. Den Status der Aufgaben wird im entsprechenden Kalender angezeigt und kann dort aus erledigt markiert oder bearbeitet werden.

Der OwnCloud Kalender ist eine Möglichkeit, Termine zu koordinieren und mit diversen Geräten zu synchronisieren. Es können verschiedene Kalender eingerichtet werden, die auch für andere Benutzer freigegeben werden können. Zudem besteht die Möglichkeit, jeden Kalender über einen CalDAV Link mit anderen Geräten zu synchronisieren.

Bildergalerie

ownCloud bietet eine schöne Möglichkeit Bilder zu präsentieren und zu teilen. Alle Bilder die im Verzeichnis Photos liegen werden hier in einer Wall gemeinsam angezeigt. Order zeigen sich mit den Vorschaubildern und dem Ordnernamen. Etwas schade finde ich das man zwar ganze Bilderordner teilen kann, einzelne Bilder aber nur in der Verzeichnisansicht. Die sich aber aus der Galerie mit einem Klick erreichen lässt.

Lesezeichen

Hier können Lesezeichen gesammelt werden. Praktisch ist der Button für Firefox, der es ermöglicht Lesezeichen direkt in die ownCloud zu speichern.

E-Mail

ownCloud bietet mehrere Webmail Apps an. Ich habe mich für RainLoop entschieden, weil es der schönste ist und einen eigenen kleinen Spamfilter mitbringt. Für den Fall das durch den Spamfilter doch mal was durchrutscht.

Musik

Ja, es gibt einen MP3 Player der auch Alben verwalten kann.

Notizen

Die Notizen sind schon fast zu meiner Lieblingsapp geworden. Schnell mal was aufgeschrieben von überall zugriff darauf und bei bedarf habe ich den Text schon im html Format vorliegen. Nur schade das man Notizen nicht teilen kann, oder besser noch, ein Markdowneditor für Notizen. Das wär schön.

+ (die Apps)

hinter dem Pluszeichen versteckt sich die Verwaltung für die Apps von ownCloud. Nach der Grundinstallation sind nur wenige Apps vorinstalliert. Die oben angeführten Apps sind alle in der CloudMail Installation von LinuxService & Education enthalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.